18. Abend

Vorab, diese Session fand erstmalig im Kleingarten unseres Gastgebers statt. Dank plötzlich aufkommenden Regens, musste die Runde eine Stunde vor dem regulären Ende abrupt abgebrochen werden

Morgens, wir gehen die Gangway aufs Schiff rauf, hinter dem Sarg. Hetherington wirft einem Matrosen eine Münze zu, der verspricht herauszufinden, was es mit der Leiche auf sich hat.

Steward empfängt uns oben und zeigt uns die Einzel-Kabinen, Essen gibt es in 2 Schichten, wir sind in der 2ten. John Amos, der Matrose klopft an der Tür, die Leiche ist eine Inderin, Dienerin von Prinz Ramesh, die nach Indien gebracht wird zur trwditionellen Beerdigung.

Der Stewart wird Hetherington mit dem Theaterregisseur beim Essen bekannt machen und dem Diplomaten eine Nachricht geben mit der Bitte um Treffen nach dem Abendessen im Raucherraum.

Mittagessen. Tisch mit 10 Plätzen, 5 von uns + 4 Inder, 1 Frau, 3 Herren und 2 Bedienstete. Prinz Ramesh von Mirzapur, Prinz Sameer, Schwester Nurya (Verlobte von P.Ramesh), Freund Nimar Pundi. Es entwickeln sich Gespräche.

Der Stewart sagt mir der Autor sitzt ein paar Tische weiter, es stellt sich heraus es ist Talbot Estus. Er lädt uns auf sein Zimmer ein. Er hat neue Träume und seit 4 Tagen wiederholt sich ein klarer Traum von einem Mann am Ufer eines Sees bei einem Palast. Der Mann trägt einen Anzug, ca. 30 Jahre und trägt ein Gedicht vor, das ganz wichtig ist. Könnte AR sein. TE will zur Ebene von Leng. Es scheint sich um das fertige Gedicht zu handeln, das AR uns beim Verlassen von Carcosa unfertig mitgegeben hat

Raucherzimmer beim Bridge-Spiel: Mrs Talles, Gattin des Attachés, junge Britin Francesca Nicholson – Morrigan & McKenzie. Bar: Reverend Gore, abenteuerlustig & gesellig – Finley & Hetherington.

Zum Abendessen gibt es 🐙 Octopus. Finley geht raus, trifft Shiva, eine Dienerin von Prinz Ramesh, die Totenwache hält für eine andere Dienerin, die in London unerwartet gestorben ist.

Zum Nachtisch, nach dem Plum Pudding, geht das Licht aus. Ein Steward ruft beruhigende Worte. Licht geht recht bald wieder an. Prinzessin Nurya ruft ihr Schmuck sei weg, ihre Kette wurde gestohlen, sie hat jemanden weglaufen gehört. Sonst fehlt niemandem etwas. Wir rufen einen Offizier. Wir werden in einen anderen Raum geführt und durchsucht und man findet natürlich nichts. Der Lichtschalter für den Speisesaal liegt in den Mannschaftsräumen. Ein Offizier berichtet ein Matrose has versehentlich das falsche Licht ausgeschaltet, weil im Raucherzimmer etwas zu reparieren war.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.