19. Abend

Wir planen am nächsten Abend in die Kabine der Inder einzubrechen, um den Sarg zu untersuchen. Matrose Ames wird uns den Schlüssel geben.

Hetherington bittet die Prinzen um Hilfe bei der Spurensuche. Ein Steward verspricht gegen Geld, dass der Matrose, der das Licht ausgeschaltet hat, morgen Vormittag anzutreffen sein wird.

Alle haben einen schweren Schlaf, Edward träumt klar von einer Jagd, sieht eine riesige Gestalt in gelbgoldenem Umhang auf ihn zukommen, rennt weg, ein Fuß zerquetscht ihn.

Am Morgen weckt Hetherington Finley, um ihn zum Matrosen mitzunehmen. In Finleys Kabine findet er die Halskette der Prinzessin. Wir wecken den Rest der Gesellschaft, um das Vorgehen zu besprechen. McKenzie wirft die Kette von Bord.

Hethington trifft den Matrosen, der das Licht ausgeschaltet hat. Er habe auf unklare Anweisung des ersten Offiziers gehandelt. Wir gehen davon aus, dass dieser wohl involviert sein muss. Wir treffen Estus, der wieder seinen Traum mit dem Gedicht hatte, aber er kann sich nicht an den Text erinnern. Morrigan bietet an, ihn zu hypnotisieren, vielleicht erinnert er sich ab mehr.

Beim Mittagessen erzählt Prinz Ramesh von seinen Plänen für Mirzapur.

Estus kommt zu Morrigan zur Hypnose, nach dem Mittagessen. Er ist zu nervös und es klappt nicht. Morgen wieder.

Morrigan lernt aus dem Wanderer im See:
Rufe das Ende des Tages, 6 MP, 1W3,Dauer 1 Std, 1W3 Stabilität, 1x pro Woche. Der Zaubernde bekommt eine Vision von seiner Zukunft. Morrigan hatte heimlich Verschrumpeln gelernt. Er erzählt niemandem davon.

Matrose Ames hat einen Steward organisiert, der bei den Prinzen aufschließt. Cleighton und Morrigan unterhalten die Prinzen, McKenzie und Hetherington entschuldigen sich vom Essen und gehen zur Kabine der Prinzen.

Finley trifft Shiva, sie erzählt von einem Traum, in der die hübsche tote Dienerin sagt, sie sei ermordet worden. Finley bietet an zu helfen. Es muss wohl jemand aus dem Londoner Umfeld sein, vielleicht war es ein Verbrechen aus Leidenschaft (die Prinzessin?)!

McKenzie & Hetherington werden in die Kabine gelassen. Erste Klasse, offener Sarg mit kreideweisser Leiche und einer Dienerin Namens Nirhal. Wir entschuldigen uns und gehen. Auf dem Weg zu Finley verabschiedet sich Shiva, sie muss gehen, wir haben keine Zeit mehr mit ihr zu reden.

Finley geht später zur Kabine des Sarges um zu sehen, wer ihm aufmacht. Nirhal öffnet die Tür, Finley: „Ich möchte gern Shiva sehen“, Nirhal lässt sie rein zum Sarg, Finley erkennt die Leiche als Shiva und verabschiedet sich.

Wir treffen uns an der Bar und entschließen uns dem Geist Shiva zu helfen ihren Mörder zu finden. Morgen wird Finley versuchen sie wieder zu treffen und mehr rauszufinden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.